Stefan testet Veronas Geheimnis: Woche 4

veronas geheimnis test erfolg

Erfolg, oder Misserfolg?

Hier berichtet Tester Stefan von seiner 4. Woche mit Veronas Geheimnis.

Die hinter mir liegende Woche war eine Woche voller Unzufriedenheit. Ich beginne aktuell zu Zweifeln, ob dieses Konzept hier tatsächlich das richtige für mich ist. Vielleicht sind Zweifel zu diesem Zeitpunkt normal – vielleicht auch nicht. In jedem Fall sind die Zweifel nicht förderlich für das Projekt Abnehmen.

An der Situation, dass ich viel arbeite und danach noch lange in der Küche stehe, hat sich nicht viel gebessert. Wir haben jetzt versucht die Gerichte in einer größeren Portionsmenge zu kochen um dadurch insgesamt Zeit zu sparen, Natürlich spart man an dem Tag Zeit, für den bereits vorgekocht ist, aber an dem Tag, an dem das Gericht gekocht wird, brauche dafür umso länger. Hier kann man nicht wirklich Zeit gewinnen. Allein dadurch, dass man die Gerichte so langsam kennenlernt kommt etwas Routine in den Zubereitungsablauf, und es geht etwas leichter von der Hand.

Da bereits zu Beginn der Woche 4 klar war, dass ein sehr eng gestrickter Terminplan vorliegt, haben wir uns das Sportprogramm so schnell wie möglich vorgenommen. Bereits Mittwoch und Donnerstag haben wir die Sporteinheiten hinter uns gebracht. Hier drückt sich Woche für Woche der Gedanke auf, dass diese Sporteinheiten nicht für Leute in meiner Gewichtsklasse konzipiert sind. Ich finde die Übungen mehr als anstrengend und bin danach total gerädert. Bei den aktuellen Temperaturen verliere ich so viel Flüssigkeit, dass ich danach erst mal sehr viel trinken muss. Ob das so gesund ist, kann ich mir nicht vorstellen. Ich vermute, dass hier eine längere und dafür weniger anstrengende Sporteinheit dienlicher wäre.

Freitag waren wir mal wieder bei Freunden eingeladen – zum Essen. Ich hatte bereits zu Anfang des Projekts festgestellt, dass es keinen Sinn macht sich mit Freunden zum Essen zu verabreden. Hier wurde diese Feststellung mal wieder bestätigt. Erneut haben wir darauf hingewiesen, dass wir keine Kohlenhydrate essen wollen. Das hat gar nicht funktioniert. Um nicht komplett unfreundlich dazustehen, habe ich mich auf den Salat der am gesündesten aussah und Fleisch konzentriert. Leider gab es auch den ein oder anderen Fehlschlag, so konnte ich beim Nachtisch nicht nein sagen. War ein Fehler. Ich hoffe, dass sich sowas in Zukunft vermeiden lässt. Es sind nur 10 Wochen. Da wird es doch möglich sein, die kulinarischen Meetings zu vermeiden. Klingt hart, ist aber so. Gemeinsam mit Normalessern zu essen ohne selbst den Kochlöffel zu schwingen funktioniert nicht!

Prompt waren am Samstag dann sogar mehr Kilos auf der Waage, als in der Woche zuvor.

Der Schlemmertag war ebenfalls nicht zufriedenstellend. Durch die Temperaturen und vermutlich das vergangene Grillen hatte ich fast gar keinen Appetit. Ich habe all die Leckereien, die ich gerne mal gegessen hätte, nicht runterbekommen. Dafür schmachte ich denen jetzt die ganze Zeit hinterher.

Sonntag morgen klingelt dann das Telefon – meine Mutter. Wieso ich mich Sonntags nicht mehr zum Essen blicken lasse, war ihre Frage. Meine Frau war über das Wochenende mitsamt Tochter verreist und ich war Strohwitwer. Das wusste meine Mutter natürlich und hat mich deshalb zum sonntäglichen Essen beordert. Ich war also dort – und auch dort war das Essen nicht wirklich projekttreu. Naja, was soll man da machen.

Meiner Frau und meiner Tochter ist mittlerweile auch nicht mehr recht, was ich koche. Zum einen, weil die Zutaten tatsächlich mehr Geld kosten, als die ungesunden Billigzutaten, die man sonst so zu sich genommen hat. Zum anderen, weil ich auch gerne mal die Gerichte essen möchte, die wir noch nicht hatten. Aber die scheinen meiner Frau nicht zu schmecken, ohne dass sie sie je probiert hat. Ich weiß, dass meine Lust zu diesem Projekt gerade rapide gegen Null strebt. Mal sehen, was die kommende Woche bringt.

veronas geheimnis test

Stefan testet Veronas Geheimnis: Erfolgskurve (4. Woche)

Hier geht es zu Stefans Bericht für die Wochen 5 – 7
Hier geht es zur Ausgangssituation von Stefan

Bildnachweis
 
Quelle: flickr; Foto ‚Crossroads: Success or Failure‘: stockmonkeys.com, Lizenz: Creative Commons by 2.0 de / Kurz

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?